Einsatzserie für die Leobener Feuerwehren am Pfingstwochenende

In der Nacht vom Pfingstsonntag auf Pfingstmontag wurden die Feuerwehren Leoben-Göss und Leoben-Stadt gleich zu mehreren Einsätzen gerufen.


Beginn der Einsatzserie war am Sonntag um 22:53 Uhr, wo die beiden Feuerwehren mit dem Alarmstichwort "B04 - Elektrische Anlage" zu einem vermutlichen Werbetafelbrand in die Kärntner Straße alarmiert wurden.
Glückllicherweise stellte sich vor Ort heraus, dass ein Schutzglas eines Scheinwerfers zerbrochen war und durch den Regen eine leichte Dampfentwicklung sichtbar war. Nach einer Kontrolle mittels Wärmebildkamera konnten die beiden Wehren gegen 23:15 Uhr wieder in ihre Rüsthäuser einrücken.

Bereits um 00:23 Uhr wurde erneut Alarm für die beiden Feuerwehren gegeben. Die Brandmeldeanlage eines Studentenheimes in Leoben hatte ausgelöst. Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter konnte kurze Zeit später Entwarnung gegeben werden, da diese durch Rauchen einer Wasserpfeiffe ausgelöst hatte. Die beiden Leobener Feuerwehren konnten um 00:45 Uhr wieder ihre Einsatzbereitschaft herstellen.

Um 01:56 Uhr ertönten die Personenrufempfänger ein weiteres Mal. Die beiden Wehren wurden mit dem Alarmstichwort "T02 - Türöffnung" in die Vordernberger Straße alarmiert. Eine ältere Person stürzte in der Wohnung und zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und konnte die Wohnungstüre nicht mehr eigenmächtig öffnen. Um die Person zu retten, wurde die Drehleiter der FF Leoben-Stadt eingesetzt und die verletzte Person dem ÖRK übergeben. Die Einsatzbereitschaft konnte um 02:50 Uhr an die Landesleitzentrale Florian Steiermark gemeldet werden.

Nach einer etwas längeren "Verschnaufpause" wurden die beiden Wehren um 10:31 Uhr erneut zu einer Wohnungsöffnung alarmiert. Auch hier stürzte eine ältere Person und zog sich Verletzungen zu. Identisch zur ersten Wohnungsöffnung wurde die Person über die Drehleiter der FF Leoben-Stadt gerettet und anschließend dem ÖRK übergeben.
Nach diesem Einsatz konnten sich die beiden Feuerwehren um 11:40 Uhr wieder Einsatzbereit melden und den verbliebenen Pfingstfeiertag genießen.