Am Freitag, den 21. Oktober 2016 bestand bei der Freiwilligen Feuerwehr Leoben-Göss ein weiterer Grund zur Freude. Unser zweites neues Einsatzfahrzeug, das Gefährliche Stoffe Fahrzeug, kam im Rüsthaus an.

Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern!

Dieses Fahrzeug wurde vom Landesfeuerwehrverband Steiermark angeschafft und bei der Freiwilligen Feuerwehr Leoben-Göss im übertragenen Wirkungsbereich als Gefährliche Stoffe Stützpunkt des Bereiches Leoben stationiert. Der Aufbau erfolgte auf einen Mercedes Atego 1629 durch die Firma Magirus Lohr.
Da auch sämtliche Ausrüstungsgegenstände des Fahrzeuges neu angeschafft wurden, folgen nun für die Kameradinnen und Kameraden intensive Wochen zur Schulung des Fahrzeuges bevor es in den Dienst gestellt werden kann.