Seit nunmehr 140 Jahren obliegt der Freiwilligen Feuerwehr Leoben-Göss, neben der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Leoben, der Schutz der Bevölkerung von Leoben, insbesondere des Stadtteiles Göss. Darunter versteht man die Bekämpfung und Mitwirkung bei der Verhütung von Bränden und die Abwehr sonstiger Gefahren örtlicher und überörtlicher Natur, die der Allgemeinheit, der einzelnen Personen, der Umwelt, Sachen oder Tieren drohen.

Das heißt, die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göss ist somit für die 108 km2 große Gemeinde in der rund 27.373 Einwohner in 13.414 Haushalten leben und der ca. 1.500 angesiedelten Betrieben zuständig.

Im übertragenen Wirkungsbereich ist die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göss als Gefährliche Stoffe Stützpunkt des Bezirkes Leoben tätig. Weiters ist sie Strahlenschutzstützpunkt sowie Stützpunktfeuerwehr für den Galgenbergtunnel.